Shabby – was ist das für ein Stil und wie unterscheidet er sich von Vintage?

0

Shabby Chic – nostalgische Eleganz mit zeitlos romantischer Wirkung

Möbelstücke, die Erinnerungen an vergangene Jahrhunderte wachrufen, liegen im Trend und verleihen jedem Raum einen unverwechselbaren Charakter. Wer zuhause eine nostalgische Atmosphäre gestalten möchte, hat die Wahl zwischen einer Vintage-Einrichtung oder Möbelstücken im Stil des sogenannten Shabby Chic. Ob Esstische und Stühle, Kommoden, Schränke oder liebevoll ausgesuchte Wohnaccessoires, Shabby Chic vereint zeitlose Eleganz mit charmanter Patina. Im Folgenden erfahren Sie, wodurch sich dieser Look vom Vintage-Stil unterscheidet und wie Sie mit Shabby Chic eine zeitlos feminine Wirkung erzielen.

Was ist Shabby Chic?

Die Bezeichnung „Shabby Chic“ fasst bereits die wesentlichen Merkmale dieses angesagten Einrichtungsstils zusammen. Das Adjektiv „shabby“ stammt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „schäbig“, wobei sich dieses Attribut nicht auf den Wert der Möbel, sondern auf deren nachträgliche Bearbeitung beziehungsweise deren Zustand bezieht. „Chic“ hingegen steht für die elegante Formgebung und den historischen Ursprung der Möbelstücke. Die Schränke, Kommoden, Betten oder Esstische im Stil des Shabby Chic sind meist aus Holz oder Metall gefertigte Erbstücke, Flohmarktfunde oder Antiquitäten aus dem 19. oder frühen 20. Jahrhundert, die oft detailreiche Verzierungen aufweisen und im klassisch eleganten Stil gehalten sind. Um ihnen ein etwas schäbiges und dennoch schickes Aussehen zu verleihen, werden sie zunächst in pudrigen Farben wie Creme, Weiß, Hellgrau oder zarten Pastelltönen matt lackiert. Anschließend wird die Oberfläche bearbeitet und geschliffen, um ein in die Jahre gekommenes, gebrauchtes und etwas angestaubtes Aussehen zu erzielen. Shabby Chic Möbel wirken dadurch so, als hätten sie Jahrzehnte auf einem Dachboden überdauert oder wären von mehreren Generationen weitergegeben und intensiv genutzt worden. Genau dies macht den einzigartigen Charakter dieses Einrichtungsstils aus: Esstische, Stühle und Kommoden im Stil des Shabby Chic zeigen Kratzer, Gebrauchsspuren oder Lackabsplitterungen, die ihnen einen etwas fehlerhaften und dadurch besonders authentischen Charme verleihen.

Landhausstil Shabby Chic Möbel
Shabby Chic Möbel im Landhausstil

Unterschiede zwischen Vintage und Shabby Chic

Genau betrachtet sind Erbstücke im Stil des Shabby Chic genauso Vintage-Möbel wie eine Anrichte des Art Déco, eine Jugendstil-Lampe, ein Sofa aus den Fünfziger Jahren oder ein Couchtisch aus den Sechzigern. Bei einer Vintage-Einrichtung geht es jedoch vorrangig darum, einem Raum mit ausgesuchten Möbelstücken in möglichst makellosem und idealerweise professionell restaurierten Zustand eine nostalgische Wirkung zu verleihen oder Unikate mit anderen Einrichtungsstilen effektvoll zu kombinieren. Bei Shabby Chic hingegen geht es in erster Linie um eine romantische Optik, der die Altersspuren bereits auf den ersten Blick anzusehen sind. Solche Möbelstücke und Wohnaccessoires lassen an verträumte Anwesen auf dem Land und verstaubte, einst elegante Salons denken. Da Weiß- und Cremetöne sowie pudrig zarte Pastellfarben dominieren, strahlt Shabby Chic unweigerlich eine romantisch feminine Aura aus, während Vintage je nach Dekade auch minimalistisch, hochmodern oder perfektionistisch wirken kann.

Mit Shabby Chic zeitlose Romantik zaubern

Shabby Chic eignet sich ideal dafür, die architektonischen Besonderheiten romantischer Landhäuser, alter Bauernhöfe oder Altbauwohnungen gekonnt zu betonen. Bei der Raumgestaltung mit Shabby-Chic-Look ist eine intuitive Kreativität gefragt, die perfektionistische Ansprüche ignoriert. Ziel ist es, eine etwas verwunschene und mit den Jahren ausgebleichte Atmosphäre zu erzielen. Shabby Chic Möbel entfalten ihre Wirkung besonders schön in Wohn- und Essbereichen sowie in Schlafzimmern mit Holzböden, alten Fenstern, Stuckornamenten oder kunstvoll verzierten Türen. Auch eine neue Einrichtung im Landhausstil erhält mit ausgesuchten, bewusst in Szene gesetzten Shabby Chic Möbeln eine individuelle Note und einen authentischen Charakter. In modernen Wohnungen und Häusern setzen künstlich oder natürlich gealterte Relikte aus vergangenen Zeiten effektvolle Kontraste, die der Raumgestaltung eine überraschend neue Dimension verleihen.

Shabby chic Sideboard
Sideboard im Shabby chic Provence Accent

Harmonische Raumgestaltung mit den richtigen Accessoires

Shabby Chic bietet unzählige Möglichkeiten einer romantisch verträumten Gestaltung mit einem Hauch angestaubten Glamour. Um eine feminine Wirkung zu erzielen, komplettieren Sie den romantischen Look stilvoll mit verschnörkelten Kronleuchtern, Laternen aus abgegriffenem Metall und Flohmarktfunden im Barockstil wie üppig verzierten Bilderrahmen, Wandspiegeln und Vasen. Tapeten, Vorhänge und Textilien mit aufwendiger floraler Musterung und alte Lederkoffer und Hutschachteln auf Schränken und Kommoden lassen Omas Zeiten wieder aufleben und unterstreichen die klassisch elegante Wirkung. Auf einem strapazierten Esstisch aus Holz kommen mit Goldrand verzierte alte Teetassen und Teller, kunstvolles Silberbesteck sowie Tücher und Servietten mit Stickereien und Spitze besonders schön zur Geltung. Shabby Chic ist zudem wie geschaffen für üppige Blumenarrangements in zarten Farben wie Rosa und Weiß. Unterstreichen Sie die verträumte Wirkung Ihrer Einrichtung und drapieren Sie in kunstvoll verzierten Vasen oder alten Körben englische Rosen, duftende Pfingstrosen, pastellfarbene Hortensienblüten oder bunte Sträuße mit frischen Wiesenblumen.

Fazit:

Wenn Sie verwunschene Rosengärten, elegante historische Salons, kostbare Spitze und Omas Erbstücke in zartem Pastell lieben, sind Ihrer Kreativität bei der Gestaltung im Stil des Shabby Chic keine Grenzen gesetzt. Shabby Chic ist feminin, romantisch und auf angestaubte Weise glamourös. Dank ihres authentischen Charakters setzen einzelne Möbelstücke in diesem Look auch in einer modernen Einrichtung effektvolle Akzente.

Shabby chic Möbel York bei Pick Up Möbel anschauen