Möbel: Welche Holzarten passen zusammen?

0

Möbel: Welche Holzarten passen zusammen?

Gerade dann, wenn Paare zusammenziehen, treffen auch oftmals verschiedene Möbel und Materialien aufeinander. Es sei denn, man richtet sich komplett neu ein – aber nicht immer ist diese Möglichkeit gegeben.

Doch ebensowenig passen passen alle Möbel auch zusammen. Es gibt aber verschiedene Holzarten, die durchaus miteinander kombiniert erst ihre volle Wirkung entfalten und gerade durch ihre Materialunterschiede die Schönheit des jeweils anderen betonen.

Der Farbstich macht’s

Damit verschiedene Holzarten gut miteinander funktionieren, gibt es einen ganz einfachen Tipp: Achten Sie auf den Farbstich der Hölzer. Warme Holzfarben harmonieren untereinander, kalte mit kalten. Wenn Sie also eine helle Holzart, wie Birke oder Ahorn miteinander kombinieren, passt dies definitiv zusammen. Umgekehrt passen dunkle Holzarten wie Eiche, Kirsche oder Nussbaum hervorragend zusammen. Sie müssen also nicht die gleiche Farbe besitzen, sondern sollten lediglich einen ähnlichen Farbstich haben.

Auf die Maserung achten

Auch die Maserungen von Holzarten bieten einen guten Anhaltspunkt, um zu sehen, ob sie zueinander passen oder nicht. Wenn Sie z.B. einen rustikalen Tisch mit einer groben Holzmaserung besitzen, passt dieser wunderbar zu anderen Holzarten, die ebenfalls eine rustikale, grobe Maserung aufweisen. Durch die Kombination ähnlicher Maserungen der Möbel (oder des Fußbodens mit einem Möbelstück) betonen Sie die Stimmung im Raum und erhalten einen ganz eigenen Stil. Das Bild fügt sich zusammen, auch wenn verschiedene Holzarten und -farben kombiniert werden.

Mit Teppichen tricksen 

Sollten Sie einen Esstisch oder Stühle besitzen, die absolut nicht zum Fußboden passen, da die Hölzer grundverschieden sind, tricksen Sie einfach: Legen Sie einen großen Teppich unter die Möbelstücke, um den Blick von dem Unterschied abzulenken. Denn wenn weder Maserung noch Farbstich zueinander passen, wirkt das Bild schnell unharmonisch. 

Massivholzmöbel für Farbspiele nutzen

Vor allem Massivholzmöbel wie Esstische aus rustikaler Eiche eignen sich besonders gut, sie mit verschiedenen Stilen zu kombinieren. Sie dominieren das Bild und fügen sich harmonisch zu einem großen Ganzen zusammen, wenn sie beispielsweise mit farbigen Vintage Stühlen oder Kommoden kombiniert werden. Auch bunte, moderne Teppiche sehen toll in der Kombination mit massiven Esstischen aus. Bunte Highlights und Holzmöbel bilden einen tollen Kontrast miteinander!

Weniger ist mehr

 Damit der Raum nicht unruhig oder chaotisch wirkt, übertreiben Sie es nicht mit verschiedenen Holzarten und Maserungen. Maximal zwei bis drei verschiedene Holzmaserungen oder -farben sollten im Raum kombiniert werden. Zu viele lassen den Raum schnell unruhig und unattraktiv erscheinen. Am besten wirkt die Kombination, wenn Sie jede der eingesetzten Holzarten noch einige Male im Raum wiederholen. Dies schafft ein harmonisches, stilsicheres Bild. 

Weiß geht immer

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Möbelstücke zum Fußboden passen oder sehr viele unterschiedliche Oberflächen besitzen, passt ein weißes Stück immer dazwischen. Weiß ist eine neutrale Farbe und schafft als Möbelstück (oder sogar Fußbodenfarbe) einen harmonischen und beruhigenden Ausgleich zu anderen Möbeln und Holzarten. Also im Zweifelsfall einfach immer ein weißes Objekt dazu stellen!

Fazit: Auch andere Materialien lassen sich gut mit Holz kombinieren

Auch weitere Materialien wie Metall oder Beton passen hervorragend mit Holz zusammen. Rustikale Eichentischplatten mit Metallfüßen sorgen für einen modernen Stil. Sie sind trotz der Metallfüße nicht ungemütlich, sondern schaffen ein besonders schickes Ambiente im Raum. Trauen Sie sich also auch ruhig, weitere Materialien mit Holz zu kombinieren.