Welche Landhausstile gibt es eigentlich?

0

Gemütlich, zeitlos und immer im Trend: Einrichten und Wohnen im Landhausstil

Den einen, alles bestimmenden Landhausstil gibt es nicht. Eine Einrichtung mit ländlichem Flair kann von Land zu Land unterschiedlich sein. Entscheidend ist jedoch immer: Viel Holz und natürliche Materialien bestimmen die Richtung. Country Chic kann skandinavisch inspiriert sein, typische Elemente aus Frankreich und England übernehmen oder sich am mediterranen Stil orientieren. Wer in heimischen Regionen bleiben möchte, findet mit urigen Möbeln aus den Alpenregionen die perfekte Lösung.

 

Eine weitere Unterscheidung finden Sie, wenn Sie die jeweiligen Wand- und Bodengestaltungen, Möbel und Accessoires genauer unter die Lupe nehmen. Der Landhausstil kann zum Beispiel verspielt und romantisch sein. Daneben finden Sie aber auch eine eher reduzierte Einrichtungsvariante – nicht gerade minimalistisch, aber doch mit klaren Linien und Strukturen.

Die Sehnsucht nach Ruhe, Frieden und ländlicher Idylle prägt alle Versionen. In einer Zeit voller Hektik und Stress, mit einem eng getakteten Terminplan, wünschen sich viele Menschen eine private Ruhezone. Zuhause soll es gemütlich sein, oder wie die Dänen sagen: „Hyggelig!“ Ein Begriff, der sich nur schwer übersetzen lässt, denn er beschreibt nicht nur einen Wohnstil, sondern ein Lebensgefühl.

Wir stellen Ihnen unterschiedliche Landhausstile vor, mit denen Sie die Voraussetzungen für genau dieses Wohn- und Lebensgefühl schaffen. Übrigens: Sie brauchen sich nicht an einen strengen Stilratgeber zu halten. Im Country Style sind individuelle Kombinationen erwünscht, Stilbrüche und Kontraste erlaubt. Denn Ihre Wohnung spiegelt Ihre Persönlichkeit wieder, Sie sollen sich in Ihren vier Wänden im wahrsten Sinne des Wortes daheim fühlen!

Charmant und liebenswert: Landhausstil aus Skandinavien

Aus Schweden und Dänemark kommt ein Stil, der mit viel Weiß eine helle und freundliche Atmosphäre erzeugt. Als Bodenbelag dominiert helles Holz, vorzugsweise als Parkett verarbeitet. Die Möbel sind ebenfalls in hellen Holztönen gestaltet . Birke, Ahorn oder weiß lasierte Kiefer sorgen für einen ländlichen Eindruck. Als Mittelpunkt im Wohnzimmer wirkt ein Landhaus Sofa einladend. Hier trifft sich die Familie, hier entspannen Sie nach einem langen Arbeitstag. Das Sofa im skandinavischen Landhausstil zeigt klare Formen. Als Bezug eignet sich ein robuster Stoff aus Baumwolle oder Leinen, ebenfalls in einem hellen Farbton, zum Beispiel in einem gebrochenen Weiß oder in einem zarten Grau. Kissen und Plaids bringen Farbe ins Spiel, Pflanzen spielen eine wichtige Rolle. Der Stil ist insgesamt eher sachlich, für die ländliche Wirkung setzen die Skandinavier mit sicherer Hand Wohnaccessoires wie Spiegel, Bilder und Lampen ein.

Very british: Landhausstil wie im englischen Cottage

Stellen Sie sich ein kleines Häuschen auf dem Land vor, umgeben von einem großen Garten mit vielen Blumen, duftenden Kräutern und einem üppigen Gemüsebeet – und dann treten Sie ein in eine Wohnumgebung, die gleichzeitig Gemütlichkeit und Stilbewusstsein ausstrahlt. Blumen finden Sie nicht nur draußen vor dem Fenster, sondern auch auf Vorhängen, Sofabezügen und Kissen.

Die Möbel sind exakt auf die Gesamtwirkung abgestimmt – oft in intensiven Holztönen wie Kirsche, Nussbaum oder Mahagoni. Antike Möbel kommen besonders gut zur Geltung. Am Boden liegen edle Teppiche, darunter ist häufig Parkett oder ein Fliesenbelag. Der Kamin darf in der englisch inspirierten Landhauseinrichtung nicht fehlen.

Leider funktioniert das nicht in allen Wohnungen, aber eine stilvolle Kaminattrappe macht sich trotzdem gut. Selbstverständlich ist auch hier ein typisches Sofa im Landhauslook ein angenehmer Wohnpartner. Weiche, geschwungene Formen, gemusterte Bezüge und als i-Tüpfelchen eine kuschelige Decke sorgen für Ihr Wohlbefinden.

Elegant und klassisch: Anregungen aus Frankreich

Zu guter Letzt noch ein Abstecher nach Frankreich! Der Landhausstil zeigt hier eine weitere Facette. Farblich ist der französiche Landhausstil eher intensiv, oft finden Sie mediterrane Anklänge. Entscheiden Sie sich für eine Farblinie, damit der Raum nicht überladen wirkt. Sehr schöne Farbtöne für die Wände sind zum Beispiel Ocker, Sonnengelb, Apricot oder Terracotta.

Aber auch ein lichtes Blau, ein sanftes Violett oder verschiedene Grüntöne geben dem Zimmer ein anmutiges Flair. Ein Hauch Provence und Lavendelduft schwingen mit, wenn dunkle Möbel mit Schnitzereien auf edles, reinweißes oder naturfarbenes Leinen oder Spitzenstoffe treffen. Der Stil ist opulent und elegant, nach Möglichkeit sollten Antiquitäten mit im Raum stehen.

Mit einer Vitrine steht Ihnen der ideale Platz zur Verfügung, um Gläser und Porzellan zu präsentieren. Ein Sofa mit einem dezent gemusterten Bezug, niedrige Hocker und Poufs mit Samtbezug gruppieren sich um den Couchtisch oder werden mit kleinen Beistelltischen ergänzt. Mit Bildern, Spiegeln, Pflanzen und Kerzen schaffen Sie eine harmonische Stimmung, wie geschaffen für gemütliche Abende und Wochenenden!

Finden Sie Ihren individuellen Landhausstil

Mit unseren Vorschlägen möchten wir Ihnen Inspirationen und Ideen liefern. Country Style ist eben kein Diktat, sondern die Umsetzung Ihrer persönlichen Vorstellungen. Seien Sie kreativ, experimentieren Sie! Ob Flohmarktfund oder Designerstück – Wohnen wie auf dem Land hat unzählig viele Facetten!