Wie schafft man eine gemütliche Atmosphäre zuhause?

0

Wie schafft man eine gemütliche Atmosphäre?

Viele fragen sich, wie es gelingt, eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre zu schaffen. Mit einigen Tipps gelingt dies ganz einfach. Die Wohnung muss dafür weder groß noch speziell sein. Ohne viel Aufwand kann für mehr Behaglichkeit gesorgt werden, beispielsweise mit den passenden Möbeln wie einem Hussensofa, optimalen Lichtverhältnissen, den richtigen Farben aber auch mit angenehmen Düften.

Die richtigen Materialien und Möbel

Metall, Chrom und Marmor wirken zwar modern und elegant, bringen aber auch ein Stück Kälte mit sich. Daher sollten Sie kalte Materialien im Raum mit warmen kombinieren, zum Beispiel Holz. Auch ein dunkler rustikaler Holztisch schafft eine wohnliche Umgebung. Überwürfe auf den Möbeln verleihen dem Raum ebenfalls viel Gemütlichkeit, beispielsweise ein Hussensofa, das Komfort und Behaglichkeit in das Wohnzimmer bringt. Es verführt dazu, den Alltagsstress abzulegen. Je dichter die Möbel stehen, desto heimeliger ist die Atmosphäre. Teppiche, flauschige Decken und Kissen, Wandgemälde und ein knisterndes Feuer aus dem Kamin tun ihr Übriges. Wenn Sie sich bei der Wohnzimmergestaltung für ein Letzteres entscheiden, jedoch auf einen Schornstein und Holz verzichten möchten, ist ein Deko-Kamin eine gute Wahl. Dieser kann je nach Modell mit Strom, Gel oder sonstiger Brennflüssigkeit befeuert werden. Mit den passenden Möbeln und Dekoration können Gefühle geweckt und Harmonien geschaffen werden.

Richtige Temperatur und Düfte

Mit der richtigen Temperatur können Sie im Handumdrehen aus einem kalten Raum einen Wohlfühlort zaubern. Während zu kalt ungemütlich ist, erzeugt zu warm Schweißperlen auf der Haut. Im Wohnzimmer sollte die Temperatur 21 bis 23 und im Schlafzimmer 16 bis 19 Grad Celsius betragen. Auch Düfte schaffen viel mehr Stimmung im Raum, als man denkt. Die Möglichkeiten sind vielfältig, beispielsweise Duftlampen, Potpourris oder Duftstäbchen. Damit können Sie genau die Atmosphäre erzeugen, die Sie bevorzugen.

Optimale Beleuchtung

Mit der richtigen Beleuchtung schaffen Sie ebenfalls viel Gemütlichkeit und ein stilvolles Ambiente. Sie spielt für das Wohlbefinden eine wichtige Rolle. Dies gilt vor allem in den dunklen und tristen Wintermonaten. Dann entsteht durch die ideale Beleuchtung ein Rückzugsort, der Wärme und Kraft spendet, um sich vom Alltagsstress zu erholen. Es gibt viele Möglichkeiten, um einen Raum gekonnt in Szene zu setzen. Ein lichtdurchfluteter Raum ohne Schattenspiel wirkt ungemütlich, während warmes Licht für Behaglichkeit sorgt. Dabei wirken Leuchtmittel mit einem gelblichen Schimmer viel wärmer, als es bei einem blaustichigen Licht der Fall ist. Mit einer guten Beleuchtung steigt die Stimmung, dies ist erwiesen. Sie trägt dazu bei, sich rundum wohl zu fühlen.

Passende Farben der Einrichtung

Die Farben der Einrichtung, Wände sowie des Fußbodens tragen ebenfalls zur Gemütlichkeit bei. Kahle weiße Wände wirken wenig einladend. Jede Farbe wirkt sich anders auf das Gemüt aus: Während Gelb aufheitert und die Sonne in den Raum bringt, Grün harmonisch ist und gut zu Holzmöbeln passt, sorgt Rot für Wärme, sollte aber auf keinen Fall zu grell gewählt werden, da der Farbton sonst bedrohlich wirkt. Blau hat eine beruhigende Wirkung und Brauntöne erzielen eine Geborgenheit. Pastellfarben lassen einen kleinen Raum größer erscheinen. Die Farbstimmung des Raums können Sie auch mit Accessoires positiv beeinflussen, beispielsweise Kissen oder Kerzen. Außerdem können Sie mit schönen Gardinen ein besonderes Ambiente schaffen. Mit den passenden Zimmerpflanzen zieht die Natur ein Stück weit ein. Zudem spenden sie frischen Sauerstoff und binden teilweise sogar Schadstoffe.

Fazit

Dies  waren nützliche Tipps, wie Sie eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Möbel, Accessoires und Farben, die Natürlichkeit und viel Wärme ausstrahlen, sind die optimalen Begleiter. Kreieren Sie für sich einen Raum, in dem Sie sich rundum wohl fühlen. Ob dies das Hussensofa ist oder bestimmte Pflanzen, Andenken oder Fotos sind, dies entscheiden Sie ganz allein. Es ist empfehlenswert, keine zu kalten oder zu grellen Farben zu verwenden und Möglichkeiten zu schaffen, das Licht im Raum zu dämpfen.